Links Persönliche Assistenz / Selbstbestimmte Assistenz

A B - H I - S T - W X - Z

Navi

Arbeitsassistenz

"Arbeit durch Arbeitsassistenz" ist ein Projekt, das von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung (BAG UB) durchgeführt wird. Zielsetzung des Projektes ist es, die Umsetzung des neuen Rechtsanspruchs auf Arbeitsassistenz im Sinne der Betroffenen zu fördern und zu begleiten, so dass auch für Menschen mit Behinderungen ein Leben und Arbeiten in Selbstbestimmung möglich ist.
Arbeitsassistenz

ASL

ASL - Arbeitsgemeinschaft für selbstbestimmtes Leben schwerstbehinderter Menschen e.V., Berlin.
"Die ASL ist eine Gruppe von körperbehinderten Menschen, die in unterschiedlichem Umfang Assistenz zur selbstbestimmten Gestaltung ihres Lebens benötigen.
Wir organisieren diese Assistenz seit Jahren selbstständig und haben damit positive Erfahrungen gemacht. Die Qualität unserer Assistenz unterscheidet sich gravierend von der Hilfe und Pflege in Heimen, durch Sozialstationen oder Angehörige. Um die notwendige Assistenz zu sichern, haben wir im September 1992 die ASL, einen eingetragenen und gemeinnützigen Verein, gegründet."
ASL - Arbeitsgemeinschaft für selbstbestimmtes Leben schwerstbehinderter Menschen

Assistenzbüro Schweiz

Förderung und Weiterentwicklung des persönlichen Assistenzmodells in der Schweiz sind Ziel des Vereins Assistenzbüro. Im Abü sind ausschliesslich Menschen mit Behinderungen tätig.
Assistenzbüro ABü Schweiz

Assistenzgenossenschaft Bremen

"Die Assistenzgenossenschaft (AG) Bremen ist die erste ihrer Art in Deutschland. Sie wurde im Oktober 1990 von Behinderten gegründet. Die AG bietet Persönliche Assistenz an.
Anliegen der AG ist vorrangig die Selbstbestimmung der AssistenznehmerInnen, aber auch ein möglichst umfangreicher ArbeitnehmerInnenschutz für die AssistentInnen.
Die AG bietet eine fachliche und umfangreiche Praxisbegleitung in Form von Teambegleitungen und externer Fortbildung an."
Assistenzgenossenschaft Bremen, Bornstr. 19-22, 28195 Bremen, Tel.: 0421 / 95 85 40
Assistenzgenossenschaft Bremen

Assistenzantrag

"Aktuelle Informationen und Wissenswertes rund ums Thema Assistenz. Mit einem gut vorbereiten Antrag sichern Sie sich die besten Chancen die Hürden der Bürokratie zu meistern."
assistenzantrag .de - Infos zur Beantragung persönlicher Assistenz

AUTONOM LEBEN, Hamburg

"Wir bieten Beratung, nach Möglichkeit durch ähnlich Betroffene; wir bieten Erfahrungsaustausch und Kontakt zu anderen Behinderten, Hilfe bei dem Umgang mit Behörden, bei der Wohnungssuche, bei der Suche nach geeigneten Helfern und Hilfsmitteln. Dafür haben wir eine regelmäßige Sprechstunde eingerichtet. In unseren Räumen können Ratgeber, "Behindertenbücher", Hilfsmittelkataloge u.ä. eingesehen werden."
Das Ziel: Behinderte Menschen, unabhängig vom Grad ihrer Behinderung, sollen die Möglichkeit bekommen, selbstbestimmt und nach ihren eigenen Bedürfnissen, Zielen und Lebensentwürfen leben zu können. Sie sollen die gleichen Chancen und Entfaltungsmöglichkeiten erhalten wie nichtbehinderte Menschen.
Autonom Leben, Hamburg

Navi

BIZEPS

Das Selbstbestimmt Leben Zentrum in Wien wurde 1994 von behinderten Menschen gegründet, die sich zuvor schon jahrelang in der Behindertenbewegung engagiert hatten. "Als wichtigste Aufgabe sehen wir es an, behinderte Menschen in allen behinderungsrelevanten Bereichen zu beraten und sie damit auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu begleiten."
Bizeps

Bundesteilhabegesetz

Gesetzliche Regelungen für die Verbesserung der sozialen Teilhabe behinderter Menschen sind in Deutschland längst überfällig. Die UN-Behindertenrechtskonvention wird immer noch nicht umgesetzt. Politische Entscheidungsträgerinnen und -träger sollten gesetzliche Regelungen endlich verabschieden.
Für ein Gesetz zur Sozialen Teilhabe

Bundesteilhabegesetz = #nichtmeingesetz

Informationen und Reaktionen zum geplanten Bundesteilhabegesetz (neu 2016).
Bundesteilhabegesetz: Nicht mein Gesetz

CLUB 68 Helfer

Die Club 68 Helfer e.V., Überseering 9, 22297 Hamburg, Zivildienst- und FSJ-Stelle in Hamburg.
Hervorgegangen aus dem 1968 gegründeten "Club 68 - Verein für Behinderte und ihre Freunde e.V. Hamburg".
"Ziel unserer Arbeit ist die Förderung und Unterstützung des eigenständigen und selbstbestimmten Lebens, der Lebensqualität und der individuellen Ressourcen der von uns unterstützten behinderten Menschen und die Hilfe zur Selbsthilfe.
Wir bieten die Assistenzdienste im gesamten Hamburger Stadtgebiet und in dem durch den Öffentlichen Personennahverkehr des HVV erschlossenen Umland an."
Club 68 Helfer

fab e.V. - Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter, Kassel

Der fab wurde 1987 von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, z.B. RollstuhlfahrerInnen, Blinden, sprach- oder lernbehinderten Menschen, gegründet. Seitdem hat dieser Selbsthilfeverein ein umfassendes Beratungs- und Dienstleistungsangebot für behinderte Menschen aufgebaut. Die MitarbeiterInnen sind in der Mehrzahl selbst behindert.
Der fab e.V. unterstützt behinderte Menschen darin, ihr Leben selbstbestimmt den eigenen Wünschen und Bedürfnissen entsprechend zu gestalten.
Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter, Kassel

FAssiS - Fachstelle Assistenz Schweiz

FAssiS ist Teil der internationalen Independent Living Bewegung. Die in ihr tätigen Beschäftigten erleben als selbst von einer Behinderung Betroffene die Ausgestaltung der Sozialpolitik am eigenen Leib. FAssiS versteht sich als Koordinationsstelle von Menschen mit Behinderungen und EntscheidungsträgerInnen im Bereich des Systems der Sozialen Sicherheit.
FAssiS - Fachstelle Assistenz Schweiz

ForseA - Forum selbstbestimmter Assistenz

Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.
ForseA e.V. wurde 1997 als Interessenvertretung von Menschen, die auf personelle Hilfen im Alltag angewiesen sind, gegründet. Die bisher rein ehrenamtlich geführte Selbsthilfeorganisation, der sich mittlerweile auch eine Reihe von anderen Behindertenorganisationen angeschlossen hat, leistet eine Vielzahl von Beratungen, führt Veranstaltungen durch und koordiniert viele Aktivitäten zur Verbesserung der Assistenz behinderter Menschen.
ForseA - Forum selbstbestimmter Assistenz

HAG - Hamburger AssistenzGenossenschaft eG

Das besondere Angebot der HAG lautet: Organisation von Persönlicher Assistenz statt "nur" Hilfe bzw. Pflege. Die Hamburger AssistenzGenossenschaft unterstützt und berät behinderte Menschen
- bei der Organisation von Persönlicher Assistenz,
- bei der Suche und Auswahl von Persönlichen Assistentinnen,
- bei der Einsatzplanung,
- rechnet mit Kostenträgern ab und verwaltet die Arbeitsverhältnisse.
Aus den Statuten der Hamburger AssistenzGenossenschaft:
Zweck der Genossenschaft ist die Unterstützung und Förderung einer selbstbestimmten Lebensgestaltung und -führung von Personen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind und dadurch einen Bedarf an persönlicher Assistenz haben
Der Gegenstand des Unternehmens ist die Bereitstellung und Organisation persönlicher Assistenz für hilfebenötigende Personen.
Hamburger AssistenzGenossenschaft e.G., Haubachstraße 76, 22765 Hamburg
Telefon 040 / 30 69 790
kontakt mail at hag-eg.de
Hamburger AssistenzGenossenschaft

Navi

Independent Living Institute - Schweden

" The Independent Living Institute offers resources for persons with extensive disabilities and develops consumer-driven policies for self-determination, self-respect and dignity."
Informationen zu Selbstbestimmt Leben und zu Persönlicher Assistenz. Englisch, mit internationaler Jobbörse.
Independent Living Institute

ISL e.V. - Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben

Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben setzt sich bundesweit durch vielfältige Dienstleistungsangebote, Aktionen und durch Engagement in der politischen Gremien- und Lobbyarbeit für die Belange behinderter Menschen ein.
Thematische Schwerpunkte sind selbstbestimmte Lebensführung, selbstbestimmter Assistenz, Barrierefreiheit und Antidiskriminierungsgesetzgebungen.
ISL - Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben

MOBILE Dortmund

Regionales Unterstützungszentrum für ältere und behinderte Menschen.
Selbstdarstellung: Wer sind wir? Betroffene behinderte oder ältere Menschen, die es gelernt haben, mit Einschränkungen ein Leben in eigener Verantwortung und Selbstbestimmung zu führen. Professionelle MitarbeiterInnen, die Beratung und Unterstützung leisten können in Fragen der Sozialhilfe, der Pflegeversicherung, der Pflegedienste oder anderer sozialer Fragestellungen.
MOBILE Dortmund

NITSA - Netzwerk für Inklusion, Teilhabe, Selbstbestimmung und Assistenz

2014 von Menschen mit und ohne Behinderung gegründet, die den politischen Prozess der Teilhabe und Selbstbestimmung als Expertinnen und Experten in eigener Sache unterstützen.
Netzwerk für Inklusion, Teilhabe, Selbstbestimmung und Assistenz

PHÖNIX Regensburg

PHÖNIX e.V. Regensburg besteht seit 1990, ist Teil der weltweiten "Selbstbestimmt-Leben"-Bewegung und verfolgt dessen Ziele vorwiegend in Stadt und Landkreis Regensburg. Vorrangiges Ziel ist, andere behinderte Menschen zu einer selbstbestimmten Lebensführung zu ermächtigen. In der Beratung arbeiten nur selbst behinderte Menschen.
"Wir wollen alle Voraussetzungen bekommen, die uns Chancengleichheit mit Nichtbehinderten einräumen und eine volle Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ermöglichen. Hierzu wollen wir unsere Bedürfnisse selbst definieren, die notwendigen Hilfen benennen und die dazugehörigen Hilfsdienste selbst kontrollieren."
PHÖNIX e.V. Regensburg

selbst e.V.

Selbsthilfegruppe und Beratungsdienst für Menschen mit Behinderung zur Unterstützung selbst organisierter Pflege.
Menschen sind nicht behindert sondern werden von der Gesellschaft behindert-diese banale Erkenntnis gab den Anstoß zur Gründung eines neuen Vereins in Frankfurt am Main: »selbst e.V.«. Gegründet im Herbst 1999, will der Verein gerade kein weiterer Pftegedienst sein, sondern Beratungsdienst und Servicestelle für Menschen mit Behinderung, die ihre Pflege selbst organisieren wollen, dabei aber Unterstützung brauchen, sei es bei der Anwerbung von Personal, bei der Abrechnung der erbrachten Leistungen oder bei der Anleitung neuer Helferinnen und Helfer.
selbst e.V.

Stellenmarkt-SBA

Stellenmarkt - Selbstbestimmte Assistenz
Stellenmarkt für Berufe / Jobs im Bereich der Assistenz behinderter Menschen.
Stellenmarkt - Selbstbestimmte Assistenz

Navi

VbA - Verbund behinderter Arbeitgeber/innen

Selbstdarstellung: Wir, der VbA-Selbstbestimmt Leben (Verbund behinderter ArbeitgeberInnen - Selbstbestimmt Leben e.V.) sind eine Initiative von Menschen mit Behinderungen, die sich 1990 gegründet hat. Wie alle Selbstbestimmt Leben Organisationen in Deutschland vertreten wir die Interessen von Frauen und Männern mit Behinderung auf lokaler Ebene. Mit unserem gemeinsamen Dachverband, der "Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben Deutschland e.V.", sind wir auch auf Bundesebene organisiert. Wir beraten und unterstützen bei allen Aspekten einer selbstbestimmten Lebensführung. Unser Arbeitsschwerpunkt liegt in der Unterstützung derjenigen Menschen, die zur Durchführung eines selbstbestimmten Lebens praktische Hilfen benötigen und zu diesem Zweck selbst ausgewählte und ausgebildete AssistentInnen beschäftigen; d.h. Arbeitgeberfunktionen ausüben ("Arbeitgebermodell").
Verbund behinderter Arbeitgeber/innen - VbA e.V., Westendstr. 93, 80339 München
VbA - München

VIf - Vereinigung Integrationsförderung

Anschrift: Klenzestr. 57, 80469 München, Tel: 089/ 2015 - 460 oder -466, Fax: 089/ 2015 - 761
VIf München

WüSL - Selbstbestimmt Leben Würzburg e.V.

WüSL wurde 1995 von Menschen mit den verschiedensten Beeinträchtigungen und chronischen Erkrankungen gegründet. Wie bei allen Selbstbestimmt-Leben-Initiativen werden auch bei WüSL alle Entscheidungen ausschließlich von selbst Betroffenen gefällt.
WüSL setzt sich für die Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und Chancengleichheit behinderter Menschen ein. Geboten wird Beratung für behinderte und chronisch kranke Menschen nach der Methode des Peer Counseling, d.h. ausschließlich von selbst Betroffenen, die aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen die Situation der Ratsuchenden besser nachvollziehen können.
WüSL - Selbstbestimmt Leben Würzburg

WAG - Wiener Assistenzgenossenschaft

Mit Februar 2002 hat die Wiener Assistenzgenossenschaft ihre Tätigkeit aufgenommen.
Behinderte Menschen haben sich zusammengeschlossen, um ihre persönliche Assistenz gemeinsam und solidarisch zu organisieren. KundInnen sind als GenossenschafterInnen Mitglieder der Genossenschaft und gleichzeitig NutzerInnen des Assistenzangebotes. Durch ihre Mitwirkung als GenossenschafterInnen gestalten sie somit das Angebot der persönlichen Assistenz selbst.
WAG - Wiener Assistenzgenossenschaft

Navi

Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Erlangen

Das ZSL e.V. wurde 1988 gegründet. Inzwischen haben sich drei große Bereiche etabliert: Die Beratungsstelle, die Assistenzorganisation und ACCESS - Arbeit für Menschen mit Behinderung gGmbH. Seit 2001 hat sich mit dem Projekt " SeleBe - Selbstbestimmt leben mit Beatmung " ein weiterer Schwerpunkt entwickelt.
Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Behinderter Erlangen

Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Bad Kreuznach

Beratung für Menschen mit Behinderung in Bad Kreuznach und Umgebung. Schwerpunkt sind Informationen und Hilfen zur Planung und Durchführung eines selbstbestimmten Lebens. Für die Persöniche Assistenz - vor allem im "Arbeitgeber/innen-Modell" wird ein Lohnabrechnungsservice und eine Assistenzvermittlung angeboten.
ZsL Bad Kreuznach

Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Köln

Nach dem Vorbild der "Independent Living Bewegung" entstanden in den 1980er Jahren in Deutschland die ersten "Zentren für selbstbestimmtes Leben (ZsL)", so 1987 auch das ZsL in Köln.
ZsL Köln

Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Mainz

1993 wurde das ZsL Mainz e.V. von Menschen mit Behinderungen gegründet, die sich in der Behindertenpolitik und Beratung engagierten. Beratungsstelle und Interessenvertretung behinderter Menschen und ihrer Angehörigen, Assistenzvermittlung für behinderte Arbeitgeber/innen. Ziele sind gleiche Chancen und Rechte für Menschen mit Behinderung in allen Bereichen des Lebens: Selbstbestimmung, Inklusion, Teilhabe, Gleichberechtigung, Chancengleichheit und mehr.
ZsL Mainz

Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Schweiz

Das ZSL (Zentrum für Selbstbestimmtes Leben) Zürich wurde 1996 von behinderten Menschen ins Leben gerufen.
Selbstdarstellung: "Wir verstehen uns als Teil der internationalen "Independent Living" Bewegung. Wir Behinderten sind ExpertInnen in eigener Sache. Wir betrachten Behinderung in erster Linie als ein politisches Problem: die Ausgrenzung von anders funktionierenden Menschen. Wir müssen deshalb unsere Anliegen und Forderungen auf politischer Ebene formulieren und durchsetzen."
Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Schweiz

Navi